Mainfeuer

Hier kommt Mainfeuer! Auf dem Bandkontest der #ACABD am 30.5.2019.

Mainfeuer, das sind vier Jungs, vier Geschichten, vier Herzen. Sie sind durch das Feuer verbunden, das für ihre Musik brennt. Nun haben Sie ihr erstes offizielles Musikvideo veröffentlicht. Der Song ist aus dem aktuellen Album „MEIN FEUER“. Wir nehmen das Release des Videos zum Anlass, Euch die Band und ihr Video vorzustellen.

In ihren Texten geht es um das Leben in allen Facetten. Sie handeln von Erlebnissen, Erfahrungen und Geschichten aus dem Leben der Rockmusiker. Dabei stehen die Dinge im Vordergrund, auf den es ihnen im Leben ankommt. Mainfeuer ist eine Gruppe Authentizitätsgarantie.

Musikalisch bewegt sich Mainfeuer im breiten Spektrum der Rockmusik. Eine Differenzierung ist nicht gewollt, da die vier Musiker sich keine musikalischen Grenzen setzen lassen wollen.

Mainfeuer gründete sich im Januar 2016 und haben am 20.10.2018 ihr Debütalbum „MEIN FEUER“ veröffentlicht. Für 2019 haben die vier Jungs aus Hanau 10-15 Konzerte geplant. Am 30.5. spielen Sie beim Bandkontest der 12th American Car & Bike Days, Wetterau.

ROCKENBOLLE auf dem Bandcontest der #ACABD

ROCKENBOLLE aus Hamburg 

ROCKENBOLLE spielen seit November 2005 in Originalbesetzung. Newcomer sind sie also keine, aber auch keine Profis. Sie haben keinen Plattenvertrag und mit Nazis haben sie auch nichts am Hut. (Ich glaube, dass muss man dazuschreiben, wenn man Rockmusik mit deutschen Texten macht). 

ROCKENBOLLE aus Hamburg 

ROCKENBOLLE kommt aus Hamburg und ist ein Mittvierziger Trio, das einer gemeinsamen Leidenschaft frönt, hartem und lautem Rock. Rock ist ihr Hobby und sie stehen alle beruflich und familiär voll im Leben. Ihre Mucke ist eine fette Mische aus Hard´n Heavy Punkrock, sie nennen das Ganze Vollgasrockenrohl, andere haben es auch schon als Überschallblues betitelt. Sie spielen so 10-12 Shows im Jahr, sind unterwegs in Berlin, dem Ruhrpott, Ostfriesland, Schleswig-Holstein und natürlich in Hamburg und überall da wo man sie hören will und spielen lässt. 

Musikreviews.de betiteln das Ganze als „Überschallblues“: „Bei ROCKENBOLLE wird nicht dumm gerifft, sondern Überschallblues gespielt, dies hebt die Hanseaten letztlich aus dem Wust deutscher Doofkopp-Rocker hervor“.

Kalle-rock.de sagt über die CD: „Erst hatte ich Angst, dass mir hier dreckiger Garagenrock von ein paar Amateuren um die Ohren fliegt. Doch ich hab die Platte dann immer und immer wieder gehört und sie wurde von Mal zu Mal besser. Man bekommt ein Gefühl dafür, was die Band ausmacht und was ihre Mentalität ist. Vollgas Rock´n´Roll!“ 

bikesmusicandmore.com berichtet: „Yeah, es gibt sie noch! Bands, die mir nicht mit Allüren und Diva-Gehabe kommen, sondern klare und direkte Ansagen in bester Rock ‚N‘ Roll-Manier machen. So wie ROCKENBOLLE aus Hamburg.“

November 2016 veröffentlichten ROCKENBOLLE ihre erste CD „Alles kann, nichts muss“, gefolgt vom ersten und gleichnamigen Video.

Alles kann, nichts muss

Besetzung:

Schlagzeug: Kay
Gitarre und Gesang: Krille 
Bass und Gesang: Olli